Veröffentlicht am : 04 Februar 20214 minimale Lesezeit

Der Wettbewerb ist in fast allen Tätigkeitsbereichen präsent und wird immer härter. Dies zwingt Unternehmen dazu, effektive Strategien zu implementieren. In der heutigen Zeit ist Inbound Marketing oder Inbound Marketing unerlässlich geworden, um eine bessere Sichtbarkeit auf dem Markt zu haben. Woraus besteht sie? Was sind die Vorteile dieser Strategie? Und, wie implementiert man es? Folgen Sie der Anleitung.

Woraus besteht Inbound Marketing?

Inbound-Marketing besteht darin, Ihre Zielkunden über digitale Wege auf Ihre Marke aufmerksam zu machen. Diese Strategie wurde von Seth Godin mit seiner Idee des permissiven Marketings initiiert. Ihm zufolge zieht das Unternehmen leicht Interessenten an, wenn es deren Aufmerksamkeit gewinnt. Ziel des Inbound Marketings ist es, die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Web zu verbessern und darüber hinaus interessante Inhalte zu erstellen, um Internetnutzer zum Besuch Ihrer Website zu animieren.

Die Firma Hubspot hat dieses Konzept in der Folge weiterentwickelt und popularisiert. Seit 2006 organisiert das Unternehmen jedes Jahr in den USA ein Event namens „Inbound“, auf dem sich viele Influencer und Marketingexperten aus aller Welt treffen.

Inbound und Outbound Marketing: Was sind die Unterschiede?

Outbound Marketing bezieht sich auf das traditionelle Marketing, das darin besteht, Produkte an die Kunden zu verkaufen. Es wird auch Push-Marketing genannt. Diese Strategie basiert auf dem Einsatz verschiedener Werbemittel wie z. B. :

Das Verteilen von Flugblättern auf der Straße
Werbung im Fernsehen, Radio, Zeitschriften usw.
Die Durchführung von SMS- und E-Mailing-Kampagnen
Die Installation von POS in Geschäften
Gesponserte Links im Web
Und den Kauf von Werbeflächen auf den Seiten.
Diese Mittel sind jedoch in den letzten Jahren zurückgegangen. In der Tat halten die Verbraucher sie für zu aufdringlich. Infolgedessen sind sie weniger effektiv geworden. Außerdem zielt traditionelles Marketing auf jeden ab, auch auf Menschen, die nie Kunden werden. Dies ist mit hohen Kosten für das Unternehmen verbunden. Als Antwort auf diesen Rückgang der Effektivität des Outbound-Marketings hat sich das Inbound-Marketing entwickelt. Ziel dieser neuen Marketingstrategie ist es, das Interesse der Zielkunden zu wecken, einen Kauf zu tätigen.

Die meistgenutzten Inbound-Marketing-Techniken

Sobald Sie Ihre Buyer Persona und Ihre Ziele definiert haben, müssen Sie nur noch Ihre Inbound-Marketing-Strategie umsetzen. Um dies zu erreichen, müssen Sie 3 wesentliche Schritte durchlaufen, nämlich die Gewinnung Ihrer Interessenten, die Umwandlung in Kunden und den Aufbau von Loyalität.

Die Idee ist, Ihre Interessenten reifen zu lassen, ihre Aufmerksamkeit zu erregen, ihnen das Vertrauen zu geben, Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt zu kaufen. Um Ihre Ziele zu erreichen, können verschiedene Techniken eingesetzt werden.

Natürliche Referenzierung SEO

Der erste Schritt in einer Inbound-Marketing-Strategie besteht darin, Ihre Interessenten auf Ihre Website zu locken. SE0 oder Search Engine Optimization ist eine der Techniken, mit denen dies erreicht werden kann. Eine gute SE0-Strategie ermöglicht es, dass Ihre Website unter den ersten Suchergebnissen (SERP) erscheint, wenn ein Zielkunde eine Suchmaschinenanfrage stellt. So profitiert Ihre Website von einer besseren Sichtbarkeit.

Die Implementierung einer effektiven SE0-Strategie besteht aus mehreren Schritten. Zunächst müssen Sie die richtigen Schlüsselwörter wählen, mit denen Ihre Interessenten Sie im Internet finden können. Dann muss sichergestellt werden, dass Ihre Website die verschiedenen Kriterien von Google erfüllt. Zum Beispiel muss der Inhalt Ihrer Website von hoher Qualität und einzigartig (nicht dupliziert) sein. Ihre Web-Seiten dürfen keine 404-Fehler anzeigen. Die Tags müssen korrekt sein und Ihre Website muss schnell angezeigt werden.

Google berücksichtigt auch die Popularität von Websites. Dies drückt sich in der Anzahl der Backlinks (oder externen Links) aus, die die Website erhält. Wenn die Seite viele hochwertige Backlinks hat, dann betrachtet Google sie als populär. Daher zeigt es sie an der Spitze seiner Suchergebnisse an. Um diese berühmten internen Links zu erhalten, ist es notwendig, eine effektive Netlinking-Strategie zu implementieren.